Recovered Carbon Black Congress (Berlin)

Carbon Recovery war bei der ersten globalen recovered Carbon Black Konferenz in Berlin:

Bei der ersten globalen recovered Carbon Black Konferenz in Berlin mit fast 200 Teilnehmern aus der Reifen- und Gummiindustrie konnten wir unser Projekt einem internationalem Fachpublikum vorstellen. Gleichzeitig konnten wir uns am sehr positiven Meinungsaustausch über die glänzende Zukunft des chemischen Recyclings (Pyrolyse) von Altreifen aktiv beteiligen. Führende Vertreter von internationalen Unternehmen aus der Branche, wie Michelin und Semperit, haben ihr großes Interesse am Einsatz nachhaltiger Industriestoffe (recovered Carbon Black) bekundet. Dieses Interesse basiert nicht nur auf kreislaufwirtschaftlichen, sondern auch auf wirtschaftlichen Argumenten. Momentan verhindert das noch viel zu geringe Angebot an recovered Carbon Black die Verwendung in der Reifen- und Gummi-Industrie.

Kommissionsmitglieder der internationalen Normungsinstitution ASTM berichteten  in ihren Vorträgen über die Standardisierungsfortschritte von recovered Carbon Black und Wissenschaftler unterstützen verfahrenstechnische Verfeinerungen mit ihren Forschungsergebnissen. Übereinstimmend wurde von den fast 200 Konferenz-Teilnehmern aus aller Welt festgestellt, dass das umweltfreundliche chemische Recycling von Altreifen die wirtschaftlich und ökologisch sinnvollste Lösung für das immer größere werdende Altreifen-Abfall-Problem ist.

Eine Lösung für dieses Problem ist weltweit bedeutend: Heute fallen weltweit jährlich ca. 1,5 Milliarden Altreifen weltweit an. Diese Menge wird, nach Berechnungen der Weltbank, innerhalb der nächsten 20 Jahre auf 2,5 Milliarden Altreifen jährlich anwachsen. Eine ökologisch und ökonomisch sinnvolle Lösung, wie sie unsere Pyrolyse-Technologie darstellt, wird also dringend gebraucht.

Schätzungen zufolge wird das weltweite Umsatzvolumen für recovered Carbon Black in den nächsten 5 Jahren von knapp über 0 auf über 500 Millionen Dollar steigen. Die Carbon Recovery GmbH plant mit ihrem preisgekrönten Verfahren eine führende Rolle innerhalb dieses rasant wachsenden Marktsegmentes einzunehmen und damit auch einen wesentlichen Beitrag zur Umsetzung der Kreislaufwirtschaft zu leisten.